I. Geltungsbereich

1. Diese AGB’s Regeln:
a. das Geschäftsverhältnis zwischen der DIGEX INC. 115 Barrack Road, 3rd Floor, 115 Barrack Rd, Belize City, Belize, (nachfolgend „DIGEX“) und den wirtschaftlich Berechtigten welche ein Rechtsgeschäft abschliessen können und dürfen (nachfolgend „Nutzer“) auf dem von der DIGEX zur Verfügung gestellten Wallet, welches den Erwerb und Handel mit V-Units (nachfolgend „VUS“) ermöglicht.
b. im Allgemeinen die Nutzungsbedingungen.
c. die Bedingungen zum Erwerb von VUS von dem Emittenten.
d. die Kaufs- und Verkaufsbedingungen auf der Handelsplattform in dem Wallet.
e. weitere Vertragsbedingungen.
f. den Umgang mit den persönlichen Daten der Nutzer

2. Die DIGEX behält sich das Recht vor, Teile dieser AGB’s jederzeit zu ändern, hinzuzufügen oder zu löschen. Allfällige Änderungen werden dem Nutzer bei seinem nächsten Login auf der Plattform und/ oder der Wallet mitgeteilt. Der Nutzer verpflichtet sich die geänderten AGB’s einzusehen und genauestens durchzulesen. Bei einer weiteren Nutzung der Plattform oder der Wallet, nach der Bekanntmachung von Änderungen hat der Nutzer die Änderungen akzeptiert.

3. Von diesen AGB’s abweichende Bedingungen dürfen keinem Nutzer Angeboten werden, falls einem Nutzer dies doch angeboten werden sollte, unbeachtet von wem diese Angeboten werden und in welcher Form dies geschieht, sind diese abweichenden Bedingungen als Nichtig zu betrachten und sind rechtlich nicht umsetzbar.

II. Nutzungsbedingungen

1. Der Nutzer verpflichtet sich die geltenden AGB’s einzuhalten und umzusetzen.

2. Mit jedem Login in das Wallet bestätigt der Nutzer, dass:
a. die Daten, die er bei der Registrierung eingegeben hat, noch immer gültig, wahr und zutreffend sind und er verpflichtet ist, allfällige Änderungen dieser Daten unverzüglich und selbstständig über die Kontaktmöglichkeit im Account an die Compliance Abteilung weiter zu leiten.
b. er allfällig neue AGB’s, gemäss AGB’s; I. und 2. gelesen und akzeptiert hat.
c. er sich zur vollständigen Offenlegung verpflichtet und ungesetzliche Handlungen unterlässt.
d. er die Gesetze seines Wohnsitzlandes, einschliesslich dessen Steuergesetzgebung einhält.

3. Jeder Nutzer hat zu jedem Zeitpunkt das Recht sein Wallet bei der DIGEX zu kündigen. Die Kündigung hat jedoch keinen Einfluss auf bereits vereinbarte Geschäfte. Bereits abschliessend vereinbarte Käufe und/ oder Verkäufe werden gemäss diesen AGB’s abgewickelt. Bei Kündigung des Wallets wird das entsprechende Wallet gemäss AGB’s; II.8. ordnungsgemäss saldiert.

4. Die DIGEX kann ihrerseits jederzeit und ohne Angaben von Gründen den Ausschluss einzelner Nutzer aus der Wallet beschliessen, insbesondere wenn festgestellt wird, dass ein Nutzer gegen irgendeine Bestimmung dieser AGB’s oder gegen geltendes Recht verstossen hat.
a. Allfällige Einwände gegen einen Ausschluss sind innert 30 Tagen an die DIGEX zu richten. Der darauf folgende Entscheid der DIGEX erfolgt schriftlich und ist endgültig.
b. Definitive Ausschlüsse von Nutzern haben automatisch die Saldierung gemäss AGB’s; II.8. des entsprechenden Wallets zur Folge.

5. Das Ableben oder die dauernde Handlungsunfähigkeit eines Nutzers ist der DIGEX schriftlich mitzuteilen. Dasselbe gilt beim Konkurs einer juristischen Person. Die DIGEX wird darauf die beizubringenden Unterlagen nennen, welche für die Saldierung, oder im Falle vom Ableben für die Überschreibung auf die Erben des entsprechenden Wallets, erforderlich sind.

6. Die Anzahl der Wallets für Verifizierte Nutzer beschränkt sich auf ein Wallet, in diesem können jedoch mehrere Sub-Accounts (untergeordnete Accounts) eingerichtet werden um z.B. die Wallets mehrere juristische Personen zu verwalten. Allfällig von den Sub-Accounts ausgeschlossene, erstellte weitere Wallets werden ohne Benachrichtigung an den Nutzer automatisch zusammengelegt.

7. Die Nutzer haben jedoch das Recht, das Wallet mitsamt aller Updates und Anwendungen gleichzeitig auf mehreren Rechnern einzurichten. Das Recht zur Nutzung des Wallets erlischt zusammen mit einer Saldierung gemäss AGB’s; II.8.

8. Im Falle einer Saldierung eines Wallets, werden alle zu dem Zeitpunkt darauf verbleibenden VUS zum mittleren Tageskurs am Tage der ersten Mitteilung der Saldierung auf dem Markt zu den von Ihnen angegebenen Konditionen (Bankverbindungen, Kreditkarte o.ä.) angeboten. Das Angebot auf dem Markt bleibt bestehen, bis ein oder mehrere Nutzer diese VUS erworben haben. Nach Abschluss des Verkaufes der verbleibenden VUS wird das entsprechende Wallet gelöscht.

9. Die Kommunikation zwischen den Nutzern und der DIGEX erfolgt bevorzugt, rechtsgültig auf elektronischem Wege über das interne Mitteilungstool des Wallets sowie über die E-Mail adresse [email protected] oder falls nicht anders möglich über den rechtsgültigen Postweg.

10. Die Nutzung von Firmeneigenen Texten, Unterlagen, Logos oder ähnlichen Unterlagen bleibt, ausschliesslich der DIGEX vorbehalten. Bei Verstössen gegen diese Regelung, können die Accounts der Nutzer kommentarlos Aufgelöst werden. Weitere rechtliche Schritte sind ausdrücklich nicht ausgeschlossen.

III. V-Units System und das Wallet

1. Die DIGEX stellt das Wallet zur Handelsplattform der V-Units Verfügung.

2. Die DIGEX kann für den Betrieb des Wallets trotz all ihrer Bemühungen nicht zusichern oder garantieren, dass das Wallet ununterbrochen zur Verfügung steht. Sie wird nach den höchsten Qualitäts- und Sicherheits-Standards weiterentwickelt und die Nutzer sind aufgefordert allfällig festgestellte Fehler und Unzulänglichkeiten an die DIGEX zu melden. Die Haftung der DIGEX beschränkt sich ausschliesslich auf die VUS Bestände.

3. Das Wallet wird von der DIGEX unter www.digex.market für verschieden Plattformen, Geräte und Betriebssysteme zur Verfügung gestellt und kann von jedem potenziellen Nutzer genutzt werden.

4. Um auf das Wallet zugreifen zu können müssen die Nutzer über eine taugliche Internet-Verbindung sowie über aktuelle EDV-Hardware verfügen.

5. Jeder Nutzer ist verpflichtet einen Registrationsprozess und eine Verifikation zu durchlaufen um alle Funktionen des Wallets nutzen zu können. Eine Registration ohne die Verifikation ist möglich, jedoch erhalten diese Nutzer nur eingeschränkte Möglichkeiten gemäss AGB’s.

V-Units
1. VUS ist eine Kryptowährung welche durch die VUF Limited in einem Miningprozess errechnet werden. Das Mining ist alleine und ausschliesslich der VUF Limited Vorbehalten. Die Einführung in den Markt ist ausschliesslich mit den entsprechenden POPM Zertifikaten Möglich.

2. VUS können verwendet werden um auf dem Handelsplatz zu handeln oder um diese zu transferieren. Zudem können VUS genutzt werden um Produkte und Dienstleistungen von Akzeptanzstellen der VUS zu erwerben.

3. Die Gesamtzahl der am Markt befindlichen VUS ist jederzeit auf dem Wallet ersichtlich und einsehbar.

4. Erreicht der Marktwert der VUS eine bestimmte Höhe, ist zur Vermeidung seiner Schwerfälligkeit ein Splitting der VUS in einem sinnvollen Verhältnis oder seine Unterteilung vorgesehen. Das Splitting oder die Unterteilung erfolgt mit Ratio, somit bleibt der tatsächliche Wert der VUS wie auch die Rechte der Nutzer dabei unangetastet.

Akzeptanzstellen

1. In dem Wallet ist ein Bereich eingerichtet in dem alle Akzeptanzstelle aufgelistet sind.

2. Jeder Nutzer kann (in der Regel juristische Personen), sofern gewünscht, sich als Akzeptanzstelle auflisten lassen.

3. Aufgelistete Akzeptanzstellen sind verpflichtet gewisse Daten (Firmennamen/ Namen, Produkte/ Dienstleistungen/ Angebotene Arbeiten, Anteil VUS die bei einem Kauf akzeptiert werden, ect.) Preis zugeben. Die in diesem Bereich Angebotenen Konditionen sind bindend, die Akzeptanzstellen müssen bei Auflistung auch den darauf ersichtlichen Anteil VUS bei Käufen akzeptieren.
a. Bei Verstössen gegen das auf dem Wallet angegebene Verhältnis, behält sich die DIGEX das Recht vor, den entsprechenden Nutzer zu saldieren und für unbestimmte Zeit von dem Wallet auszuschliessen.

IV. Der Erwerb von VUS von dem Herausgeber

1. VUS können von dem Herausgeber ausschliesslich gegen Edelmetalle erworben werden.

2. Auf der Wallet befindet sich ein separater Bereich, in dem sich von der DIGEX verifizierte Edelmetallhändler präsentieren. Der Nutzer muss gemäss den in diesem Bereich publizierten Bedingungen Käufe durchführen um VUS von dem Herausgeber zu erwerben.

3. Alle Bedingungen sind in den bei einem Erwerb von Edelmetallen angehängten Dokumenten zum Kauf abschliessend geregelt. Die von den Nutzern bei der DIGEX eingelagerten Edelmetallbestände sind auf dem Wallet jederzeit einsehbar und werden monatlich von einem Schweizer Notar per amtlicher Feststellungsurkunde beglaubigt.

V. Der Handelsplatz

1. Der Handelsplatz auf dem Wallet ist als eine Vermittlungsplattform von Käufer und Verkäufer zu werten. Jeder Nutzer kann Angebote inserieren, Käufe und/oder Verkäufe abwickeln;
a. Der Kauf und Verkauf von VUS wird durch die Bestätigung zum Erwerb eines bestimmten Angebotes eingeleitet. In diesem Moment werden dem Verkäufer die VUS gesperrt und der Käufer wird aufgefordert die Zahlung durch eine vom Verkäufer angeboten Zahlungsoption zu tätigen. Nachdem der Verkäufer den Erhalt der Zahlung bestätigt hat, werden dem Käufer die entsprechenden VUS gutgeschrieben. Sollte es eine Unstimmigkeit zur Zahlung geben, erhält vorerst weder der Käufer noch der Verkäufer die VUS, solange bis die Schuldfrage von der DIGEX geklärt wurde.
2. Die Angebote auf dem Handelsplatz des Wallets, welche mit einem Stern versehenen sind (*), sind Angebot von der DIGEX, die Kaufsummen für diese Angebote werden gemäss AGB’s IV; verwendet. Alle anderen Angebote (ohne *) sind von dem freien Markt, also von anderen Nutzern eingestellte Angebote. Auf diese Kaufsummen gelten keine Ansprüche oder Bestimmungen seitens der DIGEX. Ausgenommen davon sind die Gebühren, die bei jedem Verkauf anfallen gemäss AGB’s V., 4.

3. Der Marktwert der VUS wird durch einen Algorithmus, basierend auf Angebot und Nachfrage, ermittelt. Um ungebührlicher Marktbeeinflussung zu vermeiden kennt der Algorithmus diverse gängige und üblich verwendete Massnahmen. Zudem werden Kaufs- und Verkaufsaufträge für VUS, welche gesamthaft mehr als 5% der gesamthaft im Umlauf befindlichen VUS zum Gegenstand haben, nicht zur Ausführung gelangen. Das Wallet des Herausgebers unterliegt nicht dieser Beschränkung.

4. Verkäufe von VUS auf dem Marktplatz unterliegen einer Grundsätzlichen Verkaufsgebühr von 6% zu Lasten des Verkäufers. Diese anfallenden Gebühren von 6% sind in VUS geschuldet und werden direkt beim erfolgreichen Verkauf, dem Verkäufer abgebucht.

5. Allfällige Bankspesen um Käufe auf dem Marktplatz zu tätigen, tragen grundsätzlich jeweils die Käufer.

VI. Compliance

Allgemeines

1. Die DIGEX will ein Mindeststandard an Transparenz schaffen, um einerseits den Nutzern des Handelsplatzes Sicherheiten zu bieten und andererseits um vorbereitet auf weitere gesetzliche Bestimmungen von Gesetzgebern zu sein. Verifizierte Nutzer erhalten ein digitales Zertifikat, welche auch für andere Handelsplattformen genutzt werden kann.

2. Für die Durchsetzung und Einhaltung der Compliance Bestimmungen ist der von der DIGEX beauftragte Compliance-Beauftragte verantwortlich.

3. Der Compliance-Beauftragte leitet in eigener Verantwortung die Compliance Abteilung nach Massgabe der nachfolgenden Bestimmungen. Allfällige personelle und fachliche Unterstützung hat er über die DIGEX anzufordern.

4. Damit der Compliance-Beauftragte seine Aufgabe erfüllen kann, hat er unbeschränkten Zugang (read-only) zu folgenden Daten des V-Units Systems:
a. Registrationen
b. Verifikationsunterlagen und Daten

5. Die Compliance-Tätigkeit hat so zeitnah wie möglich zu erfolgen. In aller Regel sind die anfallenden Arbeiten innert 2 Arbeitstagen zu erledigen.

6. Falls eingereichte Unterlagen den Anforderungen und der Leserlichkeit nicht entsprechen oder im Widerspruch zu gemachten Angaben stehen, ist dies dem Nutzer per Mitteilung im Wallet mitzuteilen, unter Ansetzung einer Nachbesserungsfrist von längstens 30 Tagen. Solange die Prüfung andauert ist das Wallet für den entsprechenden Nutzer nur eingeschränkt nutzbar.

7. Die Compliance-Prüfungen und deren Ergebnisse sind auf dem entsprechenden Compliance Report Formular schriftlich festzuhalten und vom Sachbearbeiter unter Angabe des Datums eigenhändig oder mit elektronischer Signatur zu unterzeichnen. Von Sachbearbeitern vorgenommen Prüfungen sind dem Compliance-Beauftragten vorzulegen und von diesem zu visieren. Diese Prüfberichte sind während 10 Jahren ab Saldierung des entsprechenden Nutzer-Wallet aufzubewahren.

8. Der Compliance-Beauftragte informiert die DIGEX periodisch, in der Regel wöchentlich über die Kennzahlen seiner Tätigkeit. Diese werden im VUS Report eingetragen, dessen Periodizität die DIGEX bestimmt.

9. Zudem leitet der Compliance-Beauftragte der DIGEX die in die Kompetenz der DIGEX fallenden Prüfungsdossiers innert 48 Stunden elektronisch weiter.

Aufgaben der Compliance

10. Es ist der DIGEX untersagt, Personen und Unternehmen als Nutzer zuzulassen, von denen sie weiss oder annehmen muss, dass sie den Terrorismus finanzieren oder eine kriminelle Organisation bilden oder einer solchen angehören oder diese unterstützen.

11. Im Weiteren soll sich die DIGEX Best möglichst bemühen, zu verhindern, dass das V-Units System für politische und wirtschaftliche Korruption missbraucht wird.

12. Die Erstattung allfälliger Meldungen an die zuständigen Behörden ist grundsätzlich Sache der DIGEX. In dringenden und eklatanten Fällen ist der Compliance-Beauftragte verpflichtet und berechtigt, selber direkt eine solche Meldung zu erstatten.

13. Bei ihrer Arbeit konzentriert sich die Compliance auf einen Schwerpunkte:
a. Die Identität der Nutzer und der von diesen allenfalls genannten wirtschaftlich berechtigten Dritten

14. Im Rahmen ihrer Arbeit beobachtet die Compliance auch die Funktionsweise des V-Units Systems und erstattet der DIGEX unverzüglich Meldung über allfällig festgestellte Unregelmässigkeiten, wie unberechtigte Einflussnahme auf das V-Units System.

15. Ausgenommen von der ordentlichen Prüfung der Compliance sind Nutzer, die ausschliesslich die Registration abgeschlossen haben, jedoch die Verifikation nicht begonnen haben. Diese Sonderregelung für nur Registrierte Nutzer ist an folgende eingeschränkte Bedingung geknüpft:
a. Ein nicht Verifizierter Nutzer kann höchstens VUS im Wert von 1000.00 CHF pro Jahr erwerben, besitzen und auch maximal VUS in diesem Umfang erhalten (transferiert bekommen).
b. Falls der Kauf, der Gegenwert oder die von einem nicht Verifizierten Nutzer Erhaltenen VUS diesen Betrag übersteigen wird dieser Nutzer kontaktiert und ihm wird eine Frist von 14 Tagen eingeräumt um diesen Umstand zu beseitigen, oder die Unterlagen zur Verifikation einzureichen. Wird dies von dem Nutzer unterlassen, wird sein Account ordnungsgemäss Saldiert gem. AGB’s; II., 8.

Feststellung der Identität

17. Sämtliche Verifikationsunterlagen sind anhand der folgenden Kriterien zu erfassen:
a. Unterlagen von natürlichen und von juristischen Personen, welche selber die wirtschaftlichen Berechtigten sind
b. Unterlagen welche einen Dritten als wirtschaftlich Berechtigten bezeichnen
c. Unterlagen von politisch exponierten Personen
d. Unterlagen von Personen, welche mit politisch exponierten Personen verbunden sind

18. Für die Verifikation von natürlichen Personen müssen zwingend folgenden Unterlagen vorliegen:
e. Gut lesbare Passkopie
f. Selfie des Antragstellers auf dem sein Gesicht und nebenan sein Pass lesbar abgebildet ist
g. Wohnsitznachweis (darf nicht älter als 3 Monate sein) durch:
i. Amtliche Wohnsitzbescheinigung oder
ii. An den Nutzer an seine Adresse gerichtete amtliche Korrespondenz (z.B: Steuer- oder Gebühren-Rechnung etc.)
iii. Haushaltsrechnung (z.B. Elektrizität, Wasser, Gas, Telefon etc.)

19. Für die Verifikation von juristischen Personen müssen zwingend folgenden Unterlagen vorliegen:
h. Handelsregisterauszug mit Angabe der Zeichnungsberechtigten
i. Vollmacht der juristischen Person zugunsten des Nutzer welcher die Verifikation einleitete
j. Gut lesbare Passkopie des Nutzers welcher die Verifikation in einleitete
k. Selfie des Nutzers welcher die Verifikation einleitete auf dem sein Gesicht und nebenan sein Pass lesbar abgebildet ist.

20. Für Dritte als wirtschaftlich Berechtigte gelten sinngemäss die vorstehenden Vorschriften gemäss der zu treffenden Einordnung in juristische oder natürliche Person.

Ordentliche Prüfung

21. Sobald alle Unterlagen zur Verifikation vollständig vorliegen, nimmt die Compliance folgenden Prüfungen vor:
a. Vor- und Familienname, bzw. Firmenname in die World-Check Datenbank von Thomas Reuters sowie in Google eingeben und versuchen, eine Bestätigung der Identität und der gemachten Angaben erhältlich zu machen
b. Allfällige vom Nutzer genannte url’s überprüfen und das entsprechende File zu seinen Akten legen.
c. Falls ein eindeutiger und übereinstimmender Eintrag gefunden wird (z.B. in Facebook oder LinkedIn oder Wikipedia etc.) entsprechendes File oder den url zu den Akten des Nutzers legen
d. Allfällig festgestellte Inkongruenzen festhalten
e. Ebenso Hinweise auf im Internet festgestellte oder erwähnte fragwürdige Handlungen des Antragstellers festhalten.

22. Dieselben Prüfungen sind bezüglich vom Nutzer allenfalls genannter Dritter als wirtschaftlich Berechtigte sowie bezüglich allenfalls genannter politisch exponierter Personen durchzuführen.

23. Falls die Compliance-Prüfung nur Ergebnisse im Rahmen der vorstehenden Feststellung der Identität Absatz 1.a. und 1.b. ergibt, und die in den Unterlagen gemachten Angaben zur Identität überprüft werden konnten und der Wohnsitz des Nutzers in einem OECD-Land liegt, kann die Compliance dem Nutzer seine Verifikation direkt bestätigen.

24. Falls die Compliance-Prüfung Ergebnisse im Rahmen der vorstehenden Ordentlichen Prüfung Absatz 1.d. und 1.e. ergibt oder der Wohnsitz des Antragstellers ausserhalb des OECD-Raumes liegt, ist sein Antrag mitsamt der Beilagen und der Ergebnisse der Compliance-Prüfung der DIGEX vorzulegen. Diese Vorlage soll auf dem elektronischen Zirkulationsweg erfolgen. Die DIGEX hält ihren Entscheid im Protokoll fest.

25. Eine Registrierung und/ oder Verifizierung kann nachträglich oder direkt von der Compliance ohne Angaben von Gründen verweigert werden. In diesem Falle wird das Wallet gemäss diesen AGB’s saldiert.

26. Zudem erklärt ein jeder Nutzer sich, mit der Annahme dieser AGB’s, dazu bereit und ermächtig die DIGEX dazu, die Identität - wie auch diejenige eines allenfalls von dem Nutzer genannten anderen wirtschaftlich Berechtigten – zu prüfen. Die DIGEX führt die internationalen Standards der „Know Your Client“ (KYC) („Kenne Deinen Kunden“) Richtlinien aus.

27. Der Entscheid über den Verifikationsstand/ Annahme oder Ablehnung kann der Nutzer jederzeit in seinem Wallet einsehen.

28. Jeder Nutzer – sei es eine natürliche oder juristische Person – kann nur über ein Wallet verfügen. Ausnahmefälle sind ausschliesslich für Familienmitglieder oder durch ein von der Compliance bewilligtes, begründetes Ausnahmegesuch zugelassen.

VII. Datenschutz

1. Alle aktuellen und künftig aktuellen Datenschutzrichtlinien gemäss schweizerischem Recht werden eingehalten und umgesetzt.

2. Alle Nutzer werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die DIGEX sämtliche Bewegungen, sämtlicher Wallets permanent aufzeichnet und diese Daten fortlaufend auf mehreren, auf der ganzen Welt verteilten, gesicherten Servern aufbewahrt werden. Diese Daten werden gegenüber Drittpersonen geheim gehalten. Vorbehalten bleibt deren Herausgabe auf Verlangen einer zuständigen Gerichtsbehörde.

3. Die DIGEX hat das Recht die Prüfung, Verarbeitung und Sicherung der Daten an einen darauf spezialisierten Dritte auszulagern, dies jedoch nur unter der Bedingung, dass diese AGB’s von dem Dritten exakt eingehalten werden.

VIII. Schlussbestimmung

Sämtliche allfälligen Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit der vorliegenden AGB’s ergeben, werden nach der Schiedsgerichtsordnung der ICC Internationalen Handelskammer Paris (Frankreich) von einem gemäss dieser Schiedsgerichtsordnung ernannten Einzelschiedsrichter endgültig entschieden. Die Bestimmungen zum Eilschiedsrichterverfahren finden keine Anwendung. Der Schiedsrichter soll die allgemein anerkannten Grundsätzen von Treu und Glauben sowie das international anerkannte, in Europa übliche Gewohnheitsrecht der Handelsleute und Banken (Lex marcatoria) anwenden. Die Prinzipien und die zwingenden Vorschriften des Wohnsitzlandes des betreffenden Nutzers finden zusätzliche Anwendung.